Mittwoch, 25. Oktober 2017

Gugl mit Kokosblütenzucker und Cranberries

Gugl bzw. Gugel mit Kokosblütenzucker und Cranberries, Sonntagssüß, Kuchen, Backen,  Rezept auf dem Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing, Foodstyling & photography


Wie schön, wenn man trotz Entfernung Freunde bleibt, dem hält ja nicht jede Freundschaft stand. Und so hatte ich vor zwei Wochen Besuch von einer lieben Freundin, die ich aus Kindheitstagen kenne, sind doch schon unsere Mütter gut befreundet. Wir verabredeten uns bei mir zum Frühstück (um genau zu sein gab es Kaffee und einen saftigen, fluffigen Gugl mit fruchtigen Cranberries) und redeten endlich mal wieder gemütlich über Kind, Kegel und alles Mögliche. Da vergehen ein paar Stunden wie im Flug.


Gugl bzw. Gugel mit Kokosblütenzucker und Cranberries, Sonntagssüß, Kuchen, Backen,  Rezept auf dem Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing, Foodstyling & photography


In meiner Insta-Storie gab es einen Blick auf den Kuchen und eigentlich hatte ich vor, das Rezept auch umgehend zu posten, aber manchmal braucht man eben ein paar Tage länger... Jetzt ist das Rezept da und ich muss eines gestehen, super gut schneiden lässt er sich nicht, aber im Ganzen kann man ihn eh nicht essen und er schmeckt so gut, da muss man über diesen kleinen Makel hinwegsehen - finde ich zumindest, oder wie seht Ihr das?


Gugl bzw. Gugel mit Kokosblütenzucker und Cranberries, Sonntagssüß, Kuchen, Backen,  Rezept auf dem Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing, Foodstyling & photography



Gugl (oder Gugel?) mit Kokosblütenzucker und Cranberries

Zutaten:
(für eine Guglform D. 18 cm)
100 gr. Butter
100 gr. Kokosblüten-Zucker
3 Eier
1 Prise Salz
60 gr. Buchweizenmehl
60 gr. Weizenmehl
50 gr. geriebene Haselnüsse
1 Teel. Backpulver
100 gr. Cranberries
etwas Orangenabrieb einer Bioorange
etwas frischgepressten Orangensaft


Puderzucker zum Bestreuen




Zubereitung:
Die Guglform ausbuttern und mehlieren. Ich habe zwar eine beschichtete Form, aber dieser Teig klebt gern an, deshalb mache ich das mit dem Ausbuttern zusätzlich. 
Backrohr auf 180 Grad vorheizen.

Die Cranberries in etwas frisch gepresstem Orangensaft einweichen. Man könnte alternativ auch z.B. Maraschino nehmen, aber ich habe ja Kinder, da geht das nicht.

Die zimmerwarme Butter mit dem Zucker (der braune Kokosblütenzucker gibt dem Teig einen besonderen, intensiven Geschmack) flaumig aufschlagen. In der Zwischenzeit die Eier trennen und die Eidotter einzeln zugeben, die Masse schön cremig schlagen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz in einer zweiten Schüssel zu steifem Eischnee schlagen.
Buchweizenmehl (fein gemahlen), Weizenmehl, Orangenabrieb, geriebene Haselnüsse und das Backpulver mischen. Dann zur Eimasse geben und gut untermischen. Zum Schluss den Eischnee mit Gefühl unterheben. Nun nur noch die eingelegten Cranberries unter den Teig heben. Diesen in die Guglform abfüllen und auf mittlerer Schiene ca. 45 Minuten backen (Stäbchenprobe machen).

Auf einem Gitter etwas abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen.


Gugl bzw. Gugel mit Kokosblütenzucker und Cranberries, Sonntagssüß, Kuchen, Backen,  Rezept auf dem Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing, Foodstyling & photography



Habt noch eine gute Woche und lasst uns "gugln",

Eure Kebo

Kommentare :

  1. Liebe Kebo,
    der Guglhupf sieht so lecker und fluffig aus! Danke für das schöne Rezept!
    Ja, solche Anlässe sind immer schöne Glücksmomente im Alltag :O)
    Hab einen wundervollen und fröhlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, ich hätte eine Frage zum Kokosblütenzucker. Ist der Gugl genauso aufgegangen wie mit normalem Zucker? Ich habe letztens meine Torta Formosa damit gemacht und musste feststellen das der Zucker zusammen mit dem Ei nicht so schön dick cremig wurde und der Kuchen insgesamt auch nicht so hoch ging. Hast Du ähnliche Erfahrungen gemacht?
    Viele Grüße Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Anja,
      ja, die Erfahrung dass Zucker und Ei nicht ganz so cremig werden wie mit normalem Haushaltszucker hab ich auch gemacht, aufgegangen ist der Kuchen aber sehr schön, so wie sonst auch (das Rezept habe ich schon im mehreren Varianten u.a. auch mich weißem Haushaltszucker gemacht). Und ich mag den Geschmack vom Kokosblütenzucker sehr und die warme Farbe, die der Teig bekommt.

      Löschen
  3. Ich liebe Guglhupf und würde mir am liebsten sofort ein Stückchen schnappen.
    Genau das macht Fruendschaft aus, finde ich. Dass man sich sofort verbunden fühlt, auch wenn man sich nur selten sieht.
    Besonders gefällt mir übrigens das Buchweizenmehl in deinem Gugl. Probier ich mal aus.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kebo,

    wo gibt es denn diesen Kokosblütenzucker. Davon habe ich noch nie gehört.
    Das möchte ich auch ausprobieren incl. dem Kuchen.

    Liebe Grüße
    Elke von elke.works

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,
      bei DM gibt's den von der Biolinie, der ist wirklich klasse.
      Liebe Grüße,
      Kebo

      Löschen
  5. Hallo Kebo,
    Gugl ist immer ein Volltreffer.
    Mit Kokosblütenzucker kenne ich ihn noch nicht,
    mal sehen ob ich hier welchen auftreiben kann.
    Dann wird auch diese Variante versucht.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,
      ich kauf den Bio-Kokosblütenzucker bei DM, den kriegst du bestimmt :)
      Sonnige Grüße,
      Kebo

      Löschen
  6. Mmh wie lecker liebe Kebo, Ich liebe Cranberries und kann mir das sehr gut vorstellen <3 So eine Freundin aus Kindertagen habe ich auch.... sie ist in Frankreich verheiratet und wir sehen uns wirklich nicht oft.... aber das tut unserer Freundschaft keinen Abbruch und wenn wir uns sehen, ist es ,als würden wir uns täglich sehen.....
    Freue mich auf dich, sei liebst gegrüßt
    Christel

    AntwortenLöschen
  7. Klingt gut, liebe Kebo, seit kurzem gibt es in meinem Haushalt auch eine kleine Gugl-Form, da kommt mir das Rezept sehr entgegen!
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntagabend.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  8. Hm sieht lecker aus liebe Kebo. Das wäre jetzt genau das Richtige. Einen lecken Kaffee oder Kakao und ein Stück von deinem Gugl. Hmmm. Liebe Grüße, Yna

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle zu antworten...