Donnerstag, 7. Januar 2016

Lauchkuchen und ein Gewinner...

Lauchkuchen oder Quiche, auf jeden Fall eine gutes und einfaches Rezept bei kebo homing, dem Südtiroler Food- und Lifestyleblog, Fotografie und Foodstyling

Schon klar, das Jahr fängt am 01.01. an, aber irgendwie habe ich bis zum Dreikönigstag immer das Gefühl, noch mitten in den Feiertagen zu stecken. Am 06. Januar wird dann der Baum und auch gleich die ganze Wohnung abgeschmackt und alles ist wieder "clean". Am Tag danach beginnt auch die Schule wieder und ein gewohnter Alltagsrhythmus stellt sich ein und da beginnt das Neue Jahr so richtig (für mich).
Und deshalb gibt es endlich nach den vielen Keksen und Co. wieder mal ein einfaches, bodenständiges und gutes Rezept:

Lauchkuchen oder Quiche, auf jeden Fall eine gutes und einfaches Rezept bei kebo homing, dem Südtiroler Food- und Lifestyleblog, Fotografie und Foodstyling


Lauchkuchen

Zutaten:
für 1 große bzw. vier kleine Backformen:
für den Teig:
150 gr. eiskalte Butter
300 gr. Mehl (Typ 00)
50 ml kaltes Wasser
1/2 Teel. Salz

für die Füllung:
2 dicke Stangen Lauch
Salz und Pfeffer aus der Mühle
gestoßenen Kümmel
1 Eßl. Olivenöl

für den Guss:
3 Eier
150 ml Sahne
50 ml Milch
100 gr. geriebenen Emmentaler
Salz und Pfeffer

Die kalte Butter, Mehl, Wasser und Salz zügig zu einem glatten Teig verkneten. Die Teigkugel in Zellophan einwickeln und im Kühlschrank mindestens eine Stunde ruhen lassen.

Den Lauch waschen, Strunk abschneiden und in dünne Scheiben schneiden. Diese in einer Pfanne mit ein wenig Öl andünsten und mit Salz, Pfeffer und etwas im Mörser zerstoßenen Kümmel würzen. Erkalten lassen.

Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Inzwischen den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen, die mit Backpapier ausgelegten feuerfesten Cocotten (Schalen) damit auslegen. Mit einer Gabel mehrfach den Boden einstechen. Eine Lage Backpapier oben drauf geben und mit harten Bohnen beschweren. Nun "blind backen" für etwa 20 Minuten. 

Eier, Sahne und Milch miteinander verquirlen. Mit Salz und Pfeffer und einer Prise Peperoncino (Chilli) würzen. Emmentaler grob reiben und in die Masse geben. 

Die blindgebackenen Böden nun von Bohnen und der Lage Backpapier befreien, den gedünsteten Lauch gleichmäßig verteilen und mit dem Ei-Sahne-Guss bedecken. Weitere zirka 25 Minuten backen. Auf einem Gitter etwa 10 Minuten abkühlen lassen und dazu kann man einen schönen Salat servieren. Man könnte auch kleine Lauchkuchen in Muffinsförmchen machen als Vorspeise oder wenn abends Besuch kommt zu einem guten Glas Rotwein, da diese Lauchtörtchen auch kalt noch wunderbar schmecken.

Mehr Quiche & Co. gibt es hier <klick> und <hier> und >hier>

Lauchkuchen oder Quiche, auf jeden Fall eine gutes und einfaches Rezept bei kebo homing, dem Südtiroler Food- und Lifestyleblog, Fotografie und Foodstyling

Heute Nachmittag haben wir den Gewinner des Darboven IdeeKaffee-Genuss-Sets gezogen and the winner is.....

Birthe von Holunderliebe

Liebe Birthe, ich gratuliere Dir und hoffe, Du freust Dich darüber... bitte maile mir Deine Adresse, damit sich das Päckchen auf den Weg machen kann.

Und das allerbeste diese Woche ist doch, dass die Arbeitswoche heute angefangen hat und morgen schon wieder aufhört :-, oder?

Eure Kebo

Kommentare :

  1. Geht mir auch so, mein neues Jahr fängt auch erst heute an. Dein Lauchkuchen sieht lecker aus.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kebo!
    Hier gibt's ganz oft Lauchtörtchen mit einem Glas fruchtigen Wein dazu.
    Wir lieben es jedenfalls, denn es ist ein wahrer Leckerbissen.
    Gratulation an die glückliche Gewinnerin!
    Viele liebe Grüße SUSANNE

    AntwortenLöschen
  3. hm, sieht aber lecker aus dein lauchtörtchen
    lecker lecker
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  4. Hm, ich liebe Quiche. Das ist bei dem Wetter genau das Richtige. Heb mir was auf :)
    Lieben Gruß, Yna

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe Lauch und Kuchen auch. Dein Lauchkuchen sieht zum anbeissen lecker aus liebe Kebo. Jetzt weiss ich was ich morgen koche ;-)
    Herzliche Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kebo!
    jummy - ich liebe diese herrlich duftenden Lauchküchlein. Wenns die bei uns zu Mittag gibt, machen wir gleich immer die flache Variante auf dem Backblech - reicht für mehr ;)
    Bei uns ist der Baum auch schon weg - ein sehr befreiendes Gefühl, das Platz für Neues schafft. :)
    Nächste Woche geht auch bei mir die Arbeit wieder los - eine Woche mehr Urlaub könnt ich schon noch vertragen. ;D
    Hab einen wundervollen Freitag und ein schönes Wochenende.
    <3 Martina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kebo,
    Deine Lauchküchlein sind so schön udn sehen so lecker aus! Die muß ich auch mal wieder machen ...ich mache sie normalerweise in flachen Tartelett-Förmchen ;O)
    Ich wünsche Dir einen guten Start in ein wundervolles Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  8. Nach den ganzen Feiertagen lechzt mein Körper förmlich nach einfachen Gerichten. Vor allem aber nach Vitaminen. Dein Rezept hört sich gut an. Das werde ich bestimmt mal testen. Danke dafür.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Kebo,
    das probiere ich direkt morgen mal aus. Samstag mache ich gerne "essen to got" also Dinge die man mal eben so zwichendurch und zur Not auch aus der Hand essen kann.
    Meine Woche hat schon am Montag begonnen, bei uns ist der 6.01. leider kein Feiertag :(

    ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Da geht es dir genau so wie mir, liebe Kebo! Ich finde auch, das neue Jahr beginnt erst so richtig mit dieser Woche. So viele Feiertage und Ferientage bringen mich auch jedes Jahr durcheinander. Jetzt beginnt wieder der ganz normale Alltag und das neue Jahr kann so richtig durchstarten. Übrigens: Dein Rezept ist wieder Spitzenklasse und deine Fotos sehen unglaublich verführerisch aus! Coole Idee mir dem verstreuten Salz! ;-) Ganz, ganz liebe Grüße und einen guten Start ins neue Jahr!!! Michaela

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Kebo,
    hört sich nach einem entspannten Start in das neue Jahr an und ja, ich gebe Dir Recht, das Wochenende kommt jetzt genau richtig ;-) Schön, wieder von Dir zu lesen und ich freue mich auf 2016 mit Dir und Deinem Ideen, tollen Rezepten und sicher auch dem ein oder anderen Plausch! Tolles Bild, kann ich nur nochmal betonen!
    Viele liebe Grüße zu Dir und bis bald! Tanja

    AntwortenLöschen
  12. hey Tanja, der Lauchkuchen sieht ja extrem appetitlich aus, den probiere ich morgen auch aus - ich liebe Lauch und Zwiebeln einfach :D liebe Grüße aus Seis

    AntwortenLöschen
  13. Ich halte noch Winterschlaf, gestern musste ich zwar kurz einmal zur Schule, auch hier ist Ferienende, aber nun geht es gemach weiter bis Sonntag. Am Montag hat mich der Alltag wieder und somit beginnt erst dann für mich das neue Jahr ;).
    Deine kleinen Kuchen sehen köstlich aus, bald kann auch ich den Ofen wieder anschmeißen.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für Dich.
    Cora

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Kebo,
    da läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen, beim Betrachten deiner Lauchkuchen und dann lese ich ganz unten auch noch meinen Namen!! Oh ich freue mich, dass ich dein Giveaway gewonnen habe! Ich bin eine große Kaffeeliebhaberin. Ich maile dir gleich mal meine Adresse.
    Viele liebe Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebe Kebo!
    Ich musste euch lachen, über deine Ankündigung auf FB: "kein Detox...einfach nur lecker!!"
    Ich müsste zwar etwas abnehmen, aber ich veruchs mit joggen. Weil lecker essen ist einfach etwas vom Schönsten :-) !
    Der Lauchkuchen sieht köstlichst aus! Ein richtig gutes Winteressen! Den Untergrund den du zum Fotografieren verwendet hast, gefällt mir sehr ;-)
    Schick dir ganz liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Kebo,
    hmmmmmm da läuft mir das Wasser im Munde zusammen und dabei esse ich abends um diese Zeit doch nichts mehr. Dein Rezept kommt zu meiner Liste und nach und probiere ich die feinen Bloglandrezepte durch.
    Heute hab ich auch meinen ersten Beitrag zu deinen zauberhaften Event gepostet und dabei festgestellt, die größte Herausforderung wird wohl wirklich das Licht beim fotografieren sein.
    Aber egal, ich freue mich und wünsche dir und deinen Lieben einen schönen Start ins neue Jahr, <3liche Grüße Renate :O)

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle zu antworten...