Mittwoch, 4. Februar 2015

Karotten-Kartoffel-Cremesuppe... was Warmes... Seelenfutter...


Es ist im Moment so kalt, wie den ganzen bisherigen Winter noch nicht (zumindest empfinde ich es so...) und da mag ich abends besonders gerne Suppen... heute mal eine Kartoffel-Karotten-Creme mit Sauerrahmtopping und etwas Orangenabrieb für den besonderen Clou....


Kartoffel-Karotten-Creme mit Sauerrahmtopping

Zutaten:
(für 4 Personen)
4 mittlere mehlige Kartoffeln
5 Karotten
1/3 Stange Lauch
1 Eßl. gutes Olivenöl
1 Liter Gemüsebrühe
etwa 4 Eßl. Crème fraîche
Salz, Pfeffer
etwas Orangenabrieb einer Bioorange
etwas Schnittlauch


Zubereitung:
Den Lauch waschen und in kleine Stücke schneiden, Karotten waschen und schälen, bei letzteren das Grün entfernen und alles in grobe Stücke schneiden. Karotten und Lauch etwas Olivenöl in einem Topf andünsten. Geschälte und klein geschnittene Kartoffeln dazu geben und mit der Brühe aufgießen. Vor sich hin köcheln lassen, bis das Gemüse weich gekocht ist. Dann mit dem Pürierstab fein pürieren. Die Suppe mit Salz und Pfeffer aus der Mühle und etwas  frischem Orangenabrieb abschmecken und anschließend mit einem Löffel Sauerrahm und etwas Schnittlauch verfeinern.
Man könnte auch den Sauerrahm weglassen, dann wird daraus ein veganes Gericht.


Und, habt Ihr Lust bekommen auf einen warmen Teller Suppe? Dann solltet Ihr diese wirklich mal versuchen :-)

Bedanken wollte ich mich auch noch, für die vielen lieben Kommentare zu unserer Pappmaché-Pandamaske, wir, Mini und ich, haben uns total gefreut (allerdings meinte mein Kind, das ja jetzt immer besser lesen kann, er sei jetzt schon zu groß um Mini genannt zu werden... 
Das geht so schnell mit dem Groß werden, als ich vor eineinhalb Jahren mit dem Bloggen losgelegt hatte war er eben noch mein Mini ;-) und dabei ist es geblieben.)

Kommentare :

  1. Hört sich lecker an und sieht auch so aus. Finde es auch momentan sehr kalt, auch ohne Schnee.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Hmmmm, ein leckeres Süppchen! Das würde mir jetzt auch schmecken! Das mit dem Orangenanbrieb ist mir neu, aber das probier ich mal aus :O)
    Ich wünsche Dir noch einen gemütlichen Abend !
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Und ob ich Lust bekommen habe, so ein Teller Suppe wäre jetzt genau das richtige. Nur wer kocht mir eine. Karotten und Kartoffeln habe ich sogar da!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kebo,
    ich bin ein absoluter Suppenliebhaber. Ich kann zwar nicht kochen, aber ich esse sie für mein Leben gern! Kartoffeln und Karotten mag ich auch super gern in jeglicher Kombination. Deine Zutaten verheißen einen echten Gaumenschmaus! geb ich gern mal an "meinen Koch" weiter ;). Dankeschön für das Rezept!

    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  5. Die Zubereitung deiner Suppe hört sich so delikat und verführerisch an, dass ich gerade überlege morgen früh gleich alle Zutaten im Supermarkt mitzubringen, wenn ich meinen Sohn zur Schule fahre. Dann könnte ich deine Suppe gleich morgen Abend nach kochen. Ohhhh... ich habe den Geschmack der Zutaten schön förmlich auf der Zunge. Mhhhh...
    Ganz, ganz liebe Grüße und schönen Abend noch, Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kebo,
    ja eine Suppe bei diesen recht kalten Temperaturen weckt die Lebensgeister.
    Das Rezept hört sich toll an und bei dem Ergebnis würde man gerne ein Schüsselchen
    mit Suppe nehmen.
    Danke für das tolle Rezept.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja...Seelenfutter...kann ich heute gut gebrauchen...Lieben Dank für deinen netten Kommentar! Ich wünsche dir noch eine schöne Woche! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  8. Das ist doch mal wieder was für mich. Sieht wirklich schon lecker aus (ist es bestimmt aber auch). Deine Bilder machen ja schon immer Lust auf das gute essen.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  9. Aromatisiert mit den Orangenschalen - eine tolle Februarsuppe und genau nach meinem Geschmack. Ich mag einfache, gute Zutaten. Lieben Gruß, Iris

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Kebo,
    Was für ein köstliches Süppchen :-)
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Das Rezept hört sich sehr lecker an. Bei uns weht ein richtig fieser kalter Wind, der die gefühlte Temperatur gleich 10 Grad niedriger als die reale Temperatur senkt. Ich hab heute mit einer Hühnersuppe gekontert. Deine vegetarische Variante finde ich super, die muss auch mal in den Topf.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. kebo-sei-dank...
    ich weiss nun was es zum abendbrot gibt. es ist sowas von ungemütlich draussen... da passt deine suppe bestens dazu um die stimmung aufzuhellen... schmeckt sicher lecker...
    ein schönes wochenende wünscht dir von ♥, marika

    AntwortenLöschen
  13. Ja, ja, die "Minis" ;o) Deine Suppe sieht sooo lecker aus und wäre etwas für unser aktuelles Motto: (5 am 5.) Kuschelwinter! Falls Du lust hast dich zu verlinken, würden wir uns sehr freuen.
    Hab ein schönes Wochenende.
    Liebste Grüße
    Kerstin & Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. hmmmmmm, leeeecker !!!! ich hab hunger *o*
    dein Mini ist jetzt eben GroßMini :-)
    süß sind sie immer ob mini oder größere Mini`s
    :O) .....

    AntwortenLöschen
  15. Klingt super lecker!
    Gleich mal merken und nachkochen (dann, wenn ich wieder kohelnhydrate esse... es lebe die fastenzeit) XD

    Ganz viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle zu antworten...